close
Zwölf Verletzte bei Heißluftballon-Absturz

Zwölf Verletzte bei Heißluftballon-Absturz

Bei Braunschweig ist es zu einem Absturz eines Heißluftballons gekommen. Am Sonntagabend ist ein Heißluftballon mit dreizehn Personen besetzt auf eine Garage gestürzt.

Grund für den Unfall soll ein Unwetter gewesen sein. Der 69-jährige Pilot hat gegen 18 Uhr die Kontrolle über den mit 12 Passagieren besetzten Heißluftballon verloren.

Er hatte noch versucht, den Ballon in Abbesbüttel bei Gifhorn zu landen. Allerdings wurde der Ballon kurz vor dem Aufsetzen von einer Böe erfasst. Daraufhin ist der Heißluftballon auf eine Siedlung zugerast und am Ende in eine Garage gekracht.

Durch den Aufprall wurden die Insassen aus der Gondel geschleudert. Dabei wurden alle zwölf Passagiere verletzt. Vier Insassen wurden sogar schwer verletzt. Von Seiten der Polizei wurden Ermittlungen gegen den 69-jährigen Fahrer in die Wege geleitet. Es wird geprüft, ob ihm Körperverletzung vorgeworfen werden kann.