close
Wütender Stalker verfolgt Angela Merkel

Wütender Stalker verfolgt Angela Merkel

Bild: ##http://www.flickr.com/photos/llamnuds/4274555475/sizes/m/in/photostream/##llamnudds
Nicht genug, dass die Bundeskanzlerin sich ständig mit den Männern in ihrem Umfeld der Regierung herumschlagen muss. Das Theater in Berlin reißt ja nicht ab.

Jetzt soll auch noch ein psychisch kranker Stalker auf Angela Merkels Privatgelände sein Unwesen treiben. Der Mann – so war zu hören – ist darüber hinaus sehr wütend und verfolgt die Kanzlerin, weil sie seine Briefe nicht beantworte.

Sicherheitsvorkehrungen konnten auf dem bewachten Grundstück ihres Wochenendhauses in der Uckermark nicht verhindern, dass der geistig verwirrte Mann an den beiden vergangenen Wochenenden auf das Gelände gelangte. Die Kanzlerin war selbst anwesend als er an der Haustür klingelte. Bei einem weiteren Versuch war Merkels Ehemann, Joachim Sauer, anwesend.

Laut Polizeibericht ist der Stalker kein Unbekannter. Er sei bereits von der Polizei vor einigen Wochen an der Berliner Wohnung Merkels abgewiesen worden. Der 45-jährige Täter sei in ambulanter Behandlung eines regionalen Psychiatrie-Krankenhauses.

Allerdings sollte man hier vielleicht noch anmerken, dass nicht jeder, der der Kanzlerin wütende Briefe schreibt, ein Stalker sein muss wie dieser. Es gibt genug Gründe in der neuen Legislaturperiode, Angela Merkel einmal etwas zu schreiben.