close
Wird WikiLeaks-Gründer Assange jetzt endgültig ausgeliefert nach Schweden?

Wird WikiLeaks-Gründer Assange jetzt endgültig ausgeliefert nach Schweden?

Bild: ##http://www.flickr.com/photos/takver/5260745814/sizes/m/in/photostream/##Takver
Heute wurde von einem Gericht in London die Auslieferung von Julian Assange nach Schweden entschieden. Der Londoner Richter Howard Riddle gab dem Antrag der schwedischen Staatsanwaltschaft damit statt, Assange auszuliefern.

Mark Stephens, der Anwalt des WikiLeaks-Gründers legte gegen dieses Urteil sofort nach Bekanntwerden Berufung ein. Assange ist in Schweden wegen angeblicher Vergewaltigung zweier Frauen angeklagt und befürchtet, dort kein faires Verfahren zu erhalten.

Seltsamerweise kam die Anklage aus Schweden kurz nach den brisanten Veröffentlichungen vieler diplomatischer Papiere in WikiLeaks. Die USA waren hiervon besonders betroffen. Man könnte fast vermuten, dass es nach eine Racheakt aussieht, dass Julian Assange jetzt seit ungefähr drei Monaten verfolgt wird.

Der 39-Jährige in London noch immer Festgehaltene will Beschwerde einlegen und attackiert jetzt das System des europäischen Haftbefehls. Da sein Anwalt sofort Beschwerde einlegte und zudem alle legalen Möglichkeiten, die Auslieferung zu verhindern, ausschöpfen will, könnten darüber noch Monate vergehen.