close
WikiLeaks-Gründer Assange fürchtet bei Auslieferung um sein Leben

WikiLeaks-Gründer Assange fürchtet bei Auslieferung um sein Leben

Bild: ##http://www.flickr.com/photos/gnuckx/5263096282/sizes/m/in/photostream/##gnuckx
WikiLeaks-Gründer Julian Assange – falls er, was unwahrscheinlich ist – in die Vereinigten Staaten ausgeliefert werden sollte, fürchtet dort um sein Leben. Zur Zeit ist er wegen angeblicher Vergewaltigungen in Schweden vor einem Londoner Gericht angeklagt aber gegen eine erhebliche Kaution und mit Fußfesseln freigelassen worden.

In einem Interview mit dem britischen „The Guardian“ meinte er, dass es zwar politisch unmöglich sei, von London ausgeliefert zu werden, allerdings liege sein Schicksal in der Hand von David Cameron (Premierminister), falls die USA seine Auslieferung beantragen. Viele Anhänger von Assange vermuten, dass er nur angeklagt wurde wegen seiner brisanten Veröffentlichungen aus diplomatischen Kreisen. In Schweden soll er mit zwei Frauen ungeschützten Geschlechtsverkehr gehabt haben, die Gesetze in diesem Land sind andere als in Europa.