close
Wiesbaden: „Tragischer Tod“ – 18-Jähriger musste nahe Kulturzentrum Schlachthof sterben

Wiesbaden: „Tragischer Tod“ – 18-Jähriger musste nahe Kulturzentrum Schlachthof sterben

Bild: ##http://www.flickr.com/photos/bazylek/4065790129/sizes/m/in/photostream/##bazylek100
Laut bisherigen Angaben gab es in der Nacht zum 20. November einen Streit zwischen mindesten zwei jungen Männern. Diese Auseinandersetzung spielte sich in Wiesbaden ab, in der Nähe des Kulturzentrums Schlachthof.

Der schwer verletzte Mann aus Geisenheim kam sofort ins Krankenhaus. Er erlag allerdings seinen schweren Verletzungen in der Nacht zum 21. November, Sonntag. Eine tragische Geschichte, von der man noch gar nicht genau weiß wie sie sich zugetragen hat.

Es wurde kurz nach der Tat ein Mann im Alter von 16 Jahren festgenommen, der mit der Tat in Verbindung stehen soll. Mittlerweile hat er auch bei der Polizei zugegeben, dass er daran beteiligt war. Der Mann sitzt derzeit in Untersuchungshaft bis Genaueres ermittelt werden kann.

Was jedoch jetzt schon klar ist, dass es sich hier um eine sehr brutale Art der Auseinandersetzung handeln musste. Dem Haftrichter wurde er bereits vorgeführt.

Schrecklich für die Angehörigen sowie ein tragischer unnützer Tod für den 18-jährigen Geisenheimer Mann.