close
Wieder Negativ-Schlagzeilen: Ex-Arcandor-Chef Middelhoff vor Gericht

Wieder Negativ-Schlagzeilen: Ex-Arcandor-Chef Middelhoff vor Gericht

Bild: ##http://www.flickr.com/photos/madebyr/3604476684/sizes/m/in/photostream/##Madebyr.de
Thomas Middelhoff, Ex-Arcandor-Chef, ist wieder einmal in die Schlagzeilen geraten. Wegen seiner Millionen-Leistungsprämie trotz nicht erfüllter Zielvorgaben, droht ihm jetzt wieder Ungemach.

Eine Prozess-Verhandlung fand bereits im neuen Jahr statt. Middelhoff wird von einem ehemaligen Arcandor-Aktionär vorgeworfen, falsche Aussagen gemacht zu haben in der Öffentlichkeit. Darüber hinaus prüft die Essener Staatsanwaltschaft, ob vor der Insolvenz des Arcandor-Konzern alles korrekt gelaufen war.

Ein Sprecher der Ermittlungsbehörde gab jetzt erstmals bekannt, dass auch ein höchst ungewöhnlicher Bonus für Middelhoff untersucht werde wegen des Untreue-Tatbestandes. Der Arcandor-Aufsichtsrat beschloss kurz vor Middelhoffs Ausscheiden 2008 eine Extrazahlung von knapp 2,3 Mio Euro für ihn. Kurz zuvor hatten alle Karstadt-Mitarbeiter auf vieles verzichtet, was dem Konzern Millionenbeträge an Einsparungen brachte.

Das kümmerte aber das Vorstandsmitglied ganz und gar nicht. Er bekam die Millionen für besonders gute Leistungen, die – wie man weiß – später im Desaster für Arcandor mit Insolvenz und dem endgültigen Aus endete. Tausende Mitarbeiter verloren ihre Arbeit.

Unglaublich: Mitarbeiter getäuscht, nichts geleistet, Insolvenz und Ende mit verantwortet und dafür bekommt man in Deutschland Millionen als Manager! Gut, dass es doch noch Gerichte gibt, die das wieder aufrollen und gerechte Entscheidungen treffen.