close
Wieder ein Skandal – jetzt reicht’s: Verbotener Appetitzügler im Kaffee

Wieder ein Skandal – jetzt reicht’s: Verbotener Appetitzügler im Kaffee

Bild: ##http://www.flickr.com/photos/luebeck/3038024456/sizes/m/in/photostream/##jphintze
Jetzt reicht es wirklich. Nicht genug, dass man in den herkömmlichen Supermärkten kein einziges Wurstprodukt mehr ohne Zuckerzusätze in den verschiedensten Formen findet.

Jetzt experimentierte eine Gießener Firma auch noch unverantwortlich mit einem verbotenen Appetitzügler im Kaffee! Im Instantkaffee „Vitaccino“ der in Wettenberg (bei Gießen) ansässigen Firma Imperia Elita, soll sich der verbotene Appetitzügler Sibutramin befinden.

Die Staatsanwaltschaft Gießen ermittelt mittlerweile, weil Verbraucher über Nebenwirkungen geklagt hatten. Das Unternehmen aus Wettenberg hat geworben damit, dass der Kaffee beim Abnehmen helfen soll. Das Medikament Sibutramin wurde früher als Appetitzügler benutzt. Es wurde schon länger in Deutschland verboten, da es bei Menschen mit Herz-Kreislauf-Erkrankungen gefährliche Nebenwirkungen hervorrufen kann. Ende des vergangenen Jahres seien große Mengen des Instantkaffees bei einer Durchsuchung der Geschäftsräume des Wettenberger Konzerns sichergestellt worden laut Bericht des Hessischen Rundfunks.

Was muss man sich eigentlich noch alles von den Lebensmittelkonzernen gefallen lassen als Verbraucher? Beim oben erwähnen Zuckerzusatz fängt es an, weiter geht es mit entweder voll Zucker strotzender oder versalzener schädlichen Lebensmitteln für die Kleinsten. Auch die sinnlosen Geschmacksverstärker Glutamat und Hefeextrakt sind aus fast allen herkömmlichen Lebensmitteln nicht mehr wegzudenken.

Als Verbraucher muss man sich tatsächlich immer mehr Zeit nehmen, den versteckten, teilweise fast immer nur mit Lupenverstärkung zu lesenden Zusatzstoffen auf jeder Packung nachzugehen oder einfach ein Produkt nicht mehr zu kaufen. Die Verbraucherzentralen informieren hierüber immer regelmäßig. Bei der Lebensmittellobby ist keine Änderung zu erwarten, hier besteht die Erwartung nur in Gewinnmaximierung.