close
Werbestrategien auf Pinterest

Werbestrategien auf Pinterest

7. Dezember 2021
Werbestrategien auf Pinterest 11

Pinterest ist im Vergleich zu Instagram oder Facebook so etwas wie das Stiefkind unter den sozialen Netzwerken, was insbesondere für die Aktivitäten beim Marketing zutrifft. Und genau das ist schade, denn Pinterest hat eine Menge Potenzial, wie die jüngsten Zahlen eindrucksvoll belegen. So nutzen jeden Monat etwa 400 Millionen Nutzer die Online-Pinnwand, wobei Frauen zwischen 18 und 34 Jahren den größten Anteil stellen.

Warum ist Pinterest für Unternehmen so interessant?

Wer auf Pinterest unterwegs ist, ist in der Regel gut bis sehr gut gebildet und verfügt über ein hohes Einkommen. Noch interessanter für Unternehmen ist jedoch, dass sich 93 Prozent nach einem Besuch auf der Seite von Pinterest zu einem Einkauf verleiten lassen. Ebenfalls von Interesse ist die Tatsache, dass rund 63 Prozent auf Pinterest neue Marken und aktuelle Produkte entdecken wollen.

Diese Fakten sprechen für sich und deshalb ist es keine Überraschung, dass immer mehr Unternehmen das Marketing auf Pinterest für sich entdecken. Was vielen aber fehlt, ist die Erfahrung für den perfekten Einstieg. Zum Glück gibt es dafür mehr als eine Pinterest Ads Agentur.

Bilder sprechen lassen

Im Unterschied zu vielen anderen sozialen Netzwerken und Suchmaschinen spielen bei Pinterest nicht die Worte, sondern die Bilder die Hauptrolle. Sie sind speziell auf die neue Zielgruppe zugeschnitten, die keine langen Texte lesen will, sondern lieber Bilder betrachtet.

Allerdings heißt das nicht, dass der Text vernachlässigt werden soll, Bild und Text sollten schon zueinanderpassen, denn nur in dem Fall können die Inhalte im Internet leichter gefunden werden. Nicht zu vergessen sind die Keywords, die für die Suchmaschinen von großer Bedeutung sind. Durch diese Schlüsselwörter wird es erst möglich, die Bilder bei Pinterest zu finden.

Gruppen steigern die Reichweite

Pinterest ist nicht nur für einzelne Nutzer von Interesse, das soziale Netzwerk spricht zugleich ganze Gruppen von Nutzern an. Wer bei Pinterest erfolgreich sein will, sollte öffentliche Gruppen-Pinnwände einrichten und diese perfekt pflegen. Hiermit kann man insbesondere von folgenden Vorteilen profitieren: Einerseits wird Aufmerksamkeit generiert, und zwar für das jeweilige Unternehmen sowie für die Marke, andererseits kann sich das Unternehmen bei Pinterest zudem noch als Experte für unterschiedliche oder für ausgesuchte Themen in Position bringen.

Eine Online-Pinnwand bei Pinterest kann jeder schnell und relativ einfach selbst erstellen. Als weitere Alternative bietet sich an, bereits vorhandene Boards auszuwählen und mit aktuellen Themen oder mit neuen Produkten zu bestücken. Wer alles richtig machen und nichts dem Zufall überlassen möchte, wählt beide Möglichkeiten und optimiert damit seine Optionen.