close
Weltkindertag: Einzelkind-Vorurteile widerlegt – jedes vierte Kind Einzelkind

Weltkindertag: Einzelkind-Vorurteile widerlegt – jedes vierte Kind Einzelkind

Bild: ##http://www.flickr.com/photos/calliope/4882108789/sizes/m/in/photostream/##Muffett
In Deutschland ist mittlerweile ungefähr jedes vierte von 13,3 Millionen Kindern ein Einzelkind.

Alte Vorurteile über Einzelkinder lassen sich laut Fachleuten nicht belegen. Einzelkindern wird Egoismus, Verwöhntsein und sich in den Mittelpunkt stellen, nachgesagt. Dagegen sagt Christian Alt vom Deutschen Jugendinstitut: „Es ist heute kein Manko, ein Einzelkind zu sein, in der Summe sind Einzelkinder nicht besser und nicht schlechter dran als Geschwisterkinder.

Weiter betont Alt, dass längst nicht alle Einzelkinder auch auf Dauer Einzelkinder bleiben würden. Mindestens zwei Drittel aller Kinder in Deutschland hätten über kurz oder lang einen Bruder oder auch eine Schwester.

Seit Jahrzehnten habe sich nicht daran geändert, dass die Menschen am liebsten zwei Kinder, einen Jungen und ein Mädchen und genau in dieser Reihenfolge haben möchten. Andere Fälle mit einem neuen Partner sorgen auch für Geschwisterkinder in sogenannten Patchworkfamilien.

Die Begründung für die vielen Einzelkinder werden vor allem mit den Schwierigkeiten der Vereinbarung von Familie und Beruf erklärt.