close
Weltbank: 166 Milliarden Euro Schäden in Japan

Weltbank: 166 Milliarden Euro Schäden in Japan

Bild: ##http://www.flickr.com/photos/dannychoo/5475814953/sizes/m/in/photostream/##Danny Choo
Das verheerende Erdbeben mit all seinen Folgen in Japan wird laut Schätzungen der Weltbank bis zu 166 Milliarden Euro kosten.

Derzeit gibt die Weltbank an, dass der Wiederaufbau in Japan 122 bis 235 Milliarden Dollar kosten soll. Was die Kosten der Folgen durch die stark beschädigten Kernkraftwerke und eine eventuelle atomare Verseuchung angeht könne man bislang noch nicht sagen.

Die Weltbank befürchtet, dass aufgrund des Wiederaufbaus Japans die Preise für Öl, Gas und weitere Rohstoffe stark ansteigen werden.

Man geht zwar davon aus, dass sich die japanische Wirtschaft schnell wieder erholen werde, dennoch die Rohstoffpreise auf den Weltmärkten nicht von Preissteigerungen verschont bleiben.
Besonderes Augenmerk müsse man auf die Inflationsrate haben, denn gerade die ärmsten Länder der Welt könnten es sich nicht leisten weitere Preissteigerungen bei Grundnahrungsmitteln wie Getreide und Reis hinzunehmen.