close
Welche Banken bieten Prämien für die Eröffnung eines Girokontos?

Welche Banken bieten Prämien für die Eröffnung eines Girokontos?

10. Oktober 2013

Girokonten werden mittlerweile nicht nur von den großen Hausbanken Volksbank und Sparkasse angeboten, sondern auch von vielen anderen Filialbanken oder Direktbanken. Die Auswahl und damit auch die Konkurrenz für die Banken wachsen stetig. Da sich die Produkte häufig nicht wesentlich unterschieden, nutzen Banken andere Winkelzüge um Kunden für die Girokonten zu gewinnen. Die Prämien alleine sollten natürlich nicht ausschlaggebend dafür sein, welches Konto sie wählen, aber sind auch nicht zu verachten. Teilweise sind zeitweise sogar 150 Euro für ein neu eröffnetes Girokonto möglich. Wir haben für euch mit Hilfe von www.kostenloseskonto24.com die besten Angebote herausgesucht.

Die HypoVereinsbank:

Die HypoVereinsBank bietet zusätzlich zur Kontoführung eine Kreditkarte an, die optional ausgewählt werden kann. Für diese fallen 0 bis 20 Euro pro Jahr an. Wer von seinem HypoVereinsbank Bargeld an Automaten abheben möchte, kann das ohne anfallende Gebühren bei der Deutschen Bank, der Dresdner Bank, der Postbank, der Commerzbank und natürlich bei der HypoVereinsbank.

Aktuell erhaltet ihr bei der HypoVereinsbank eine Prämie von 50 Euro wenn ihr ein neues Konto eröffnet. Um die Prämie tatsächlich zu erhalten, müssen auf das Konto innerhalb der ersten drei Monat nach Gründung mindestens 3 Zahlungseingänge mit 800 Euro oder mehr verzeichnet werden.

ING-DiBa:

Wer kennt die Bank nicht, für die Dirk Nowitzki schon seit Jahren so häufig wirbt. Das Bankhaus bietet zum Girokonto ein Zusatzkonto mit einer Verzinsung von 1,5 Prozent, auch Dispokredite bis zu 500 Euro sind möglich. Die Kontoführung bei der ING-DiBa ist kostenfrei.

Wer als Student ein Konto eröffnet erhält eine 50 Euro Prämie. Die ersten drei Monate müssen monatlich Geldeingänge von mindestens 300 Euro verzeichnet werden.