close
Wegen Fahrwerksproblemen hat Lufthansa Start von A380 abgebrochen

Wegen Fahrwerksproblemen hat Lufthansa Start von A380 abgebrochen

Bild: ##http://www.flickr.com/photos/ricote/5048455178/sizes/m/in/photostream/##Ricardo Ricote
Die Lufthansa hat am Montag den Start eines Airbus A380 abgebrochen, da dieser anscheinend Fahrwerksprobleme hatte. Wie die Lufthansa mitgeteilt hat soll der Pilot Bedenken an der Funktionstätigkeit des Fahrwerks gehabt haben, denn er hatte Vibrationen am Bugfahrwerk bemerkt.

Das Großraumflugzeug soll sich auf dem Weg nach Tokio befunden haben. Insgesamt waren 395 Passagiere an Bord des Fliegers. Die Fluggäste wurden alle auf einen anderen A380 der Lufthansa umgeleitet und sind dann nach Tokio geflogen.

Warum der Pilot das Fahrwerk auf dem Rollfeld überprüft hat lässt die Lufthansa im Dunkeln. Kurz darauf haben Techniker den Großraumflieger unter die Lupe genommen, konnten aber keine Defekte erkennen.

Damit gibt es bei dem Prestige-Flugzeug von Airbus einen weiteren Zwischenfall innerhalb kürzester Zeit. Vor ein paar Tagen erst war ein Triebwerk an einem A380 der Airline Qantas in Flammen aufgegangen.