close
Vulkanausbruch-Update: Fünf Flughäfen sind wieder geöffnet

Vulkanausbruch-Update: Fünf Flughäfen sind wieder geöffnet

Die Deutsche Flugsicherung (DFS) hat von den 16 internationalen Flughäfen in Deutschland fünf wieder geöffnet.

Nachdem das ganze Wochenende der gesamte Luftraum über Deutschland wegen der Aschewolke des Vulkanausbruchs auf Island geschlossen waren sind jetzt fünf Flughäfen und der Luftraum über ihnen wieder geöffnet worden. Die DFS hat Leipzig, Berlin-Schönefeld, Berlin-Tegel Leipzig und Hannover temporär freigegeben. Die Freigabe gilt zunächst bis 20 Uhr.

Unterdessen hat der Deutsche Wetterdienst (DWD) die Kritik an den Messdaten wiederlegt. Nach eigenen Angaben hat man im süddeutschen Raum per Lasergerät gemessen und in Luftschichten, die sich auf einer Höhe von 3.000 bis 7.000 Metern befinden, Aschestaub nachgewiesen. Nach Aussage des DWD ist die Aschwolke „da“.

Einige Fluggesellschaften haben öffentlich Kritik an der Sperrung des Luftraums geübt. Nicht zuletzt wohl wegen des enormen Schadens, der durch die Sperrung, die wegen der Vulkanaschewolke ausgerufen wurde, entstehen würde. Insgesamt soll sich der wirtschaftliche Schaden täglich auf geschätzte 150 Millionen Euro belaufen.

Update 17:26 Uhr: Mittlerweile ist auch der Flughafen in Frankfurt wieder geöffnet.

Update 19:15 Uhr: Die Lufthansa streicht alle Flüge bis Montag 11 Uhr. Außerdem hat die DFS alle internationalen Flughäfen in Deutschland, außer Berlin-Tegel und Berlin-Schönefeld bis um 2 Uhr nachts geschlossen. Die Berliner Flughäfen sollen ab 22 Uhr geschlossen werden.

Update 20:30 Uhr: Die DFS schließt den Luftraum über Deutschland bis Montag 14 Uhr. Die Lufthansa gleicht ihr selbst gesetztes Flugverbot an und streicht alle Flüge bis Montag 14 Uhr.