close
Vulkanausbruch: Luftraum über Guatemala gesperrt – Weiterer Vulkan ausgebrochen

Vulkanausbruch: Luftraum über Guatemala gesperrt – Weiterer Vulkan ausgebrochen

Seit Anfang der Woche ist in Guatemala der Vulkan Santiaguito ausgebrochen und speit Asche. Jetzt ist zusätzlich der Fuego ausgebrochen. Auch der Fuego speit aufgrund seiner Eruption eine Aschewolke.

Die Behörden Guatemalas haben vorläufig den Luftraum teilweise gesperrt. In der Nähe der Stadt Antigua in Guatemala ist nach Angaben des nationalen Instituts für Vulkanologie und Erdbebenforschung der Vulkan Fuego ausgebrochen. Damit ist nach dem Santiaguito, der ungefähr 200 Kilometer von Guatemala City entfernt ist, schon der zweite Vulkan innerhalb kürzester Zeit in dem südamerikanischen Land ausgebrochen. Nach Angaben der Behörden hat der Santiaguito seine Asche bis zu acht und der Fuego seine Aschewolke bis zu vier Kilometer in die Atmosphäre gespuckt.

Derzeit ist zu beobachten, dass ein dritter Vulkan in Guatemala aktiv wird. Wie es scheint steht der Pacaya kurz vor einem Ausbruch. Er ist allerdings dafür bekannt, nur Gas auszustoßen. Die Schulen sind in den betreffenden Regionen wegen des Ascheregens geschlossen. Man befürchtet derzeit allerdings keine Katastrophe, die das Ausmaß des isländischen Vulkans, insbesondere die Folgen des tagelangen Flugverbots, annimmt.

Bild: nmarritz