close
Vulkanausbruch: Luftraum über Deutschland freigegeben – Flugverkehr ohne Beschränkung

Vulkanausbruch: Luftraum über Deutschland freigegeben – Flugverkehr ohne Beschränkung

Die Aschewolke durch den Vulkanausbruch auf Island ist abgezogen und die Sperrung des Luftraums aufgehoben. Von Seiten des Deutschen Wetterdienstes (DWD) bestehen aktuell auch keine Bedenken an einer Freigabe des Luftraums. Nachdem die Deutsche Flugsicherung (DFS) den Luftraum über Deutschland wieder uneingeschränkt freigegeben hat und alle internationalen Flughäfen wieder angesteuert werden dürfen, füllt sich der Luftraum über Deutschland und Europa rasant.

Bis 12 Uhr am Mittwoch wurden bereits 1.250 Flüge gezählt. Die DFS rechnet damit, dass bis zum Abend insgesamt 5.000 Flugbewegungen in Deutschland registriert werden. Wegen der Beschränkungen haben am gestrigen Dienstag insgesamt nur ungefähr 2.000 Flüge stattgefunden.

Für gewöhnlich kontrolliert die DFS täglich im Durchschnitt 8.000 bis 8.500 Flüge im deutschen Luftraum. Aktuell schätzen die Experten, dass es noch einige Tage dauern wird bis sich die Situation vollends normalisiert hat und diese Zahlen wieder erreicht werden. Grundlage ist, dass es auch weiterhin keine Beschränkungen beim Flugverkehr gibt.

Der Flugraum über Deutschland ist für Flüge nach den Instrumentenregeln seit Mittwoch 11 Uhr wieder freigegeben. Die Flughäfen laufen auf Hochtouren und die Airlines starten im Minutentakt. Damit sind alle 16 internationalen Flughäfen in Deutschland wieder voll in Betrieb.