close
Vulkanausbruch: Auf Sumatra fliehen Tausende

Vulkanausbruch: Auf Sumatra fliehen Tausende

Bild: ##http://www.flickr.com/photos/flydime/2248106413/sizes/m/in/photostream/##flydime
Auf der indonesischen Insel Sumatra ist es zu einem Vulkanausbruch des Mount Sinabungs gekommen, der Tausende von ihren Wohnhäusern fliehen lässt. Am Sonntag ist der Mount Sinabung völlig überraschend ausgebrochen.

Der Vulkan ist zuletzt vor 400 Jahren ausgebrochen und war seither nicht mehr aktiv und wurde entsprechend von der Vulkanbehörde in Indonesien nicht mehr beobachtet. Seine Asche wurde bis zu 1.500 Meter in die Höhe geschleudert. Auf Sumatra ist derzeit die höchste Alarmstufe von den dortigen Behörden ausgerufen worden.

Der Vulkanausbruch hat bereits ein Todesopfer gefordert. Ein 54-Jähriger ist auf dem Weg aus der Gefahrenzone wegen anhaltender Atemprobleme gestorben. Er war bereits an Atemproblemen erkrankt.

Insgesamt haben Helfer bereits über 10.000 Personen aus dem betroffenen Gebiet evakuiert. Derzeit ist der Vulkan noch aktiv und ein Lavastrom fließt den Berg hinunter. Die Behörden sind zur Stunden noch damit beschäftigt viele Menschen aus der Gefahrenzone zu bringen.