close
Volkswagen: Es kommt Bewegung in Tarifverhandlung – Neues Angebot 2,9 Prozent mehr

Volkswagen: Es kommt Bewegung in Tarifverhandlung – Neues Angebot 2,9 Prozent mehr

Bild: ##http://www.flickr.com/photos/willpalmer/220892886/sizes/m/in/photostream/##Will Palmer
Im Rahmen der Tarifverhandlungen für die knapp 100.000 Angestellten von Volkswagen (VW) in Deutschland hat der Autohersteller ein erstes Angebot unterbreitet. VW bietet der IG Metall 2,9 Prozent mehr Lohn für die Beschäftigten an.

Darüber hinaus soll eine Einmalzahlung mit einer Höhe von 300 Euro gewährt werden. Das Gesamtangebot liegt damit im Schnitt bei 3,5 Prozent.

Von Seiten der IG Metall ist zu vernehmen, dass das Angebot in die „richtige Richtung“ ziele. Allerdings ist man bei der Gewerkschaft der Meinung, dass die Laufzeit für diesen Tarif viel zu lang sei. VW hat 23 Monate Laufzeit angeboten. Außerdem sei man mit der Höhe des Aufschlags noch nicht zufrieden, so Hartmut Meine, IG-Metall-Bezirkschef. Die angebotene Erhöhung sei noch immer zu niedrig, als dass man einen Kompromiss finden könne.

Für den 7. Februar ist die nächste Tarifverhandlungsrunde angesetzt. Bis dahin will die IG Metall das Angebot prüfen und entsprechend bewerten. Von Seiten der IG Metall steht eine Forderung über sechs Prozent mehr Lohn im Raum. Dabei beruft sich Deutschlands größte Einzelgewerkschaft auf die gute Entwicklung bei Volkswagen. Die Auftragslage bei VW ist gut, die Auftragsbücher sind prall gefüllt. Besonders viele Bestellungen kommen derzeit aus den großen Märkten China und USA.