close
Vermögen des österreichischen Rechtspopulisten Haider von Ermittlern entdeckt

Vermögen des österreichischen Rechtspopulisten Haider von Ermittlern entdeckt

Bild: ##http://www.flickr.com/photos/sugarmeloncom/2829311670/sizes/m/##sugarmelon.com
In Liechtenstein haben Ermittler das Vermögen Jörg Haiders gefunden.

Es ist bekannt, dass der im Oktober 2008 bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommene österreichische Rechtspopulist Jörg Haider ein Vermögen von 45 Millionen Euro angesammelt hat. Er war äußerst umstritten wegen seiner radikalen rechtspopulistischen Ansichten und hat mit Äußerungen zum Nationalsozialismus immer wieder für Empörung gesorgt.

Jetzt wurde ermittelt, dass das meiste auf Geheimkonten in Liechtenstein angesammelte Vermögen verloren ist. Ermittler aus Österreich, Deutschland und der Schweiz stießen auf mehrere Briefkastenfirmen des früheren Kärntner Landeshauptmanns, so das Nachrichtenmagazin „Profil“.

Allerdings seien die Millionen bereits vor Jahren verspekuliert worden, sie seien auf rund fünf Millionen Euro zusammengeschmolzen. Auf die Konten stießen die Sonderermittler im Zusammenhang mit Untersuchungen bezüglich des Kaufes der Hypo-Group Alpe-Adria Bank durch die BayernLB im Jahr 2007 und die Privatisierung der österreichischen Wohnungsbaugesellschaft Buwog im Jahre 2004.

Unter Berufung auf Justizkreise berichtet „Profil“, dass der Ursprung und die Verwendung des Geldes noch nicht bekannt seien. Von dem Geld will Haider‘s Witwe Claudia nichts gewusst haben. Zur Herkunft und zum Verbleib des Geldes wollte der frühere Haider-Vertraute Sefan Petzner, sein Nachfolger an der Spitze des rechspopulistischen Bündnisses „Zukunft Österreich“ sich nicht äußern.