close
Verluste bei Opel in 2009 doch geringer

Verluste bei Opel in 2009 doch geringer

Bild: ##http://www.flickr.com/photos/bierlos/3704856008/sizes/m/in/photostream/##BiERLOS
Der krisengeschüttelte Autohersteller Opel hat im Jahr 2009 geringere Verluste erzielt als Experten es befürchtet hatten. Für das laufende Jahr rechnet man bei Opel mit einem erneuten Milliardenverlust. Experten gehen davon aus, dass Opel erst im Jahr 2012 wieder Gewinne ausweisen wird.

Für das laufende und nächste Geschäftsjahr rechnet Opel mit einem Aufwärtstrend und steigenden Umsätzen.

Der Umsatz könnte demnach im aktuellen Jahr bei elf Milliarden Euro liegen. Im kommenden Jahr rechnet man mit dreizehn Milliarden Euro. Im vergangenen Jahr lag der Umsatz nur bei zehn Milliarden Euro.

Das Defizit lag im Jahr 2009 bei 427 Millionen Euro. Damit liegt der tatsächliche Verlust deutlich niedriger als Opel geplant hatte. Ursprünglich war man von 1,2 Milliarden Euro Defizit ausgegangen. Besonders die Abwrackprämie, die von der Bundesregierung im vergangenen Jahr gewährt wurde, habe dazu beigetragem, dass das Minus bei Opel nicht ganz so hoch ausgefallen war.