close
USA: Leitzins bleibt auf historischen Tief

USA: Leitzins bleibt auf historischen Tief

Bild: ##http://www.flickr.com/photos/laurapadgett/3082921623/sizes/m/in/photostream/##laura padgett
Die US-amerikanische Zentralbank Federal Reserve (FED) belässt die Leitzinsen auf dem historisch niedrigen Stand.

Washington (dts Nachrichtenagentur) – Der Leitzins, der von der Zentralbank zur Steuerung des Geld- und Kapitalmarktes erhoben wird, verharrt somit auf einem Stand von 0,0 bis 0,25 Prozent.

Seit dem Ausbruch der weltweiten Finanzkrise senkte die FED sukzessive den Leitzins, bevor dieser am 16. Dezember 2008 auf den heutigen Stand abgesenkt wurde.

Als Begründung für ihren Schritt nannte die Zentralbank, dass „sich die Erholung der Wirtschaft in den letzten Monaten verlangsamt hat“. Auch kündigte die FED an, eigene Schatzpapiere mit langer Laufzeit aufzukaufen. Die Entscheidung gilt als Indikator dafür, dass auch die Zentralbank die wirtschaftliche Erholung der USA gefährdet sieht, nachdem sich zuvor bereits verschiedene Frühindikatoren eintrübten.

Mehrere Offizielle der FED sehen die Gefahr vor allem in einer möglichen Deflation.