close
USA: Droht jetzt Handelskrieg mit China?

USA: Droht jetzt Handelskrieg mit China?

Bild: ##http://www.flickr.com/photos/ivanwalsh/4562374431/sizes/m/in/photostream/##Ivan Walsh
Das amerikanische Repräsentantenhaus hat heute den Weg freigemacht für Strafmaßnahmen gegen China.

Mit überwältigender Mehrheit wurde für einen Gesetzentwurf gestimmt, der das US-Handelsministerium ermächtigt, Strafzölle wegen Währungsmanipulationen zu verhängen.

Amerika wirft China vor, den Kurs des Yuan zum Dollar bewusst künstlich niedrig zu halten, um die eigenen chinesischen Waren im Ausland billiger anbieten zu können.

Präsident Barack Obama hat Wen Jiabao (Ministerpräsident China) erst vergangene Woche bei einem gemeinsamen Treffen in New York aufgefordert, die chinesische Währung aufzuwerten. China hatte bereits im Juni eine Flexibilisierung des Wechselkurses zugesagt, allerdings ist so gut wie nichts geschehen seither. Im Gegenteil, das Land hat nun scharf gegen das Votum des Repräsentantenhauses protestiert und vor einem Handelsschaden gewarnt.

Wenn das Gesetz vom Repräsentantenhaus verabschiedet wird, können bald Strafzölle für chinesische Produkte erhoben werden. Allerdings ist bislang ungewiss, ob das Gesetz endgültig verabschiedet werden kann, denn eine Mehrheit im US-Senat ist mehr als unsicher.