close
US-Regierung protestiert gegen Verbrennung von Koran

US-Regierung protestiert gegen Verbrennung von Koran

Die Regierung der USA verurteilt die geplante Verbrennung des Korans durch eine christliche Gruppierung in einer Gemeinde in Florida scharf. Außerdem wird vor den Folgen einer Verbrennung des Korans gewarnt.

Außenministerin Hillary Clinton hat die Aktion als „schändlich und respektlos“ bezeichnet.

US- und Nato-Kommandeur, General David Petraeus, hat vor einer Koran-Verbrennung gewarnt und gesagt, dass der ganze Afghanistan-Einsatz dadurch gefährdet werden könne. Außerdem könnten sich extremistische Islamisten in ihrer Meinung über die westliche Welt bestätigt sehen und aufgrund dieser Aktion neue Anschläge gegen die USA und ihre Verbündeten planen.

Eine kleine christliche Gruppierung, die Dove World Outreach Center Church aus Gainesville, plant für den 11. September eine Koran-Verbrennung. Man will damit der Opfer gedenken, die am 11. September 2001 durch extremistische Islamisten bei den Anschlägen in New York umgekommen sind.