close
Urteil in Moskau gegen inhaftierten Öl-Milliardär Chodorkowski am Mittwoch

Urteil in Moskau gegen inhaftierten Öl-Milliardär Chodorkowski am Mittwoch

Bild: ##http://www.flickr.com/photos/lorenjavier/4126647625/sizes/m/in/photostream/##Loren Javier
Pawel Chodorkowski, der Sohn des Öl-Milliardärs und Putin-Kritikers Chodorkowski sieht für seinen Vater am kommenden Mittwoch keinen Freispruch. In Moskau wird das im Unterschlagungsprozess erwartete Urteil gesprochen werden. Es wird weiter mit einer mehrjährigen Haftstrafe für Michail Chodorkowski gerechnet.

Dieser wurde 2003 verhaftet und 2005 wegen Steuerhinterziehung und Betrugs zu einer Haft von acht Jahren verurteilt. Damals war er noch Chef des Yukos-Ölkonzerns. Von internationalen Beobachtern wird eine weitere mehrjährige Haftstrafe vermutet. Auch aus Deutschland hört man Kritik an der Rechtmäßigkeit dieses Prozesses.

Die im Prozess angeführten Vorwürfe wurden genau zu dem Zeitpunkt gegen den Öl-Milliardär erhoben als er begann, sich politisch zu ambitionieren. So versteht man in Russland den Prozess auch als einen Warnhinweis an alle Reichen, die sich nicht aus der Politik heraushalten wollen.

Pawel Chodorkowski äußerte, dass ein Freispruch für seinen Vater mehr Einfluss für Präsidenten Medwedew bringen würde, das liegt allerdings sicherlich wohl nicht im Interesse Putins, der die Fäden noch immer zieht. Nicht zuletzt konnte man hierüber einiges in den kürzlich veröffentlichten Papieren von WikiLeaks auch zu Russland nachlesen und sich vorab schon eine Meinung über das am kommenden Mittwoch zu erwartende Urteil bilden .