close
Unglaublicher Mordanschlag: Tatwaffe vergifteter Käse und Jagdgewehr!

Unglaublicher Mordanschlag: Tatwaffe vergifteter Käse und Jagdgewehr!

Bild: ##http://www.flickr.com/photos/_m_j_/4543350653/sizes/m/in/photostream/##twicepix
Es ist unglaublich, was sich in diesem Fall abgespielt hat. Es ist wie so oft ein Liebesdrama.

Ein Paar, das seit über 30 Jahren eine recht gute Ehe geführt hatte, aus der auch drei Kinder hervorgingen sind, hat sich in die Haare bekommen. Seit über zehn Jahren hatte man sich wohl etwas entfremdet meint der Angeklagte, der versucht hatte, seine Frau zu töten. Allerdings wäre man sich einig gewesen, wenn es zu einer Trennung kommen sollte, dass diese erst vollzogen wird, wenn das kleinste der drei Kinder aus dem Haus ist.

Die Ehefrau hatte wohl jetzt schon die Absicht,sich zu trennen, obwohl das dritte Kind noch immer zu Hause wohnt. Als der Ehemann und Täter dies erfahren hatte versuchte er seine Frau mit vergifteten Weichkäse zu ermorden. Als die Frau diesen aber nicht aß, weil sie etwas ahnte und diesen von einem Labor überprüfen ließ, wurde herausgefunden,dass der Käse vergiftet war.

Nachdem dieser Anschlag missglückte versuchte der rabiate Ehemann, seine Frau mit dem Jagdgewehr zu erschießen. Allerdings ist es glücklicherweise bei dem Versuch geblieben. Jetzt muss sich der Ehemann aus Wolfenbüttel seit Freitag für seine Tat verantworten.