close
Unfassbar: Rentner mauert sich selbst in Keller ein – Nachbarschaftsstreit?

Unfassbar: Rentner mauert sich selbst in Keller ein – Nachbarschaftsstreit?

Bild: ##http://www.flickr.com/photos/twicepix/1038293638/##twicepix
In Gumerda/Thüringen ist Unglaubliches passiert. Anscheinend wollte ein Rentner seinen Kellerzugang zumauern. Als er fertig war stellte er voller Schreck fest, dass er alles um sich herum zugemauert hatte und gar nicht mehr aus dem Keller heraus kommt. Unfassbar!

Er saß ganze zwei Tage in seinem Keller und überlegte was er jetzt nur macht, um wieder aus der verzwickten Situation ins Freie zu kommen.

Nach langem Überlegen entschloss sich der Rentner, dass er nicht seine neu gefertigte Mauer wieder aufbohrt, sondern er entschied sich für die angrenzende Wand seines Nachbarn. Er bohrte daher entsprechend die Nachbarwand auf, um ins Freie zu gelangen.

Die Nachbarn ärgerte der Höllen-Lärm, der von des Rentners Wohnung zu ihnen schallte und durch die Aktion veranstaltet worden war. Daraufhin haben sie die Polizei gerufen. Durch das Rufen der Polizei wurde der rüstige Rentner nicht nur von seinen Nachbarn empfangen, nein, auch gleich von den Polizeibeamten.

Im Nachhinein stellte sich heraus, dass die zwei Parteien seit längeren Streitereien miteinander hatten. Ob die Keller-Aktion vielleicht geplant war? Diese Frage wird jetzt die Polizei klären müssen.