close
Trotz Krise Umsatzplus bei Visa

Trotz Krise Umsatzplus bei Visa

4. Februar 2010KreditkarteVisa

Das Bezahlen mit einer Kreditkarte erfreut sich immer mehr Beliebtheit. Davon hat Visa, als größter Anbieter von Kreditkarten weltweit, besonders profitiert. Am Mittwoch teilte Visa in San Francisco mit, dass der Gewinn für das erste Geschäftsquartal gestiegen ist. Gegenüber dem gleichen Zeitraum im Vorjahr konnte das Unternehmen einen Gewinn von 763 Millionen Dollar erzielen. Somit steigerte sich der Gewinn um ein Drittel.

Die Kunden von Visa haben gesamt 720 Milliarden Dollar mit Ihren Plastikkarten ausgegeben. Das ist eine Steigerung um 2,5 Prozent, im Vergleich zum Vorjahr. Visa hat derzeit 1,8 Milliarden Karten an Kunden vergeben. Hier konnte ein Zuwachs von 5 Prozent erzielt werden. Gegenüber anderen Kartenanbietern, wie zum Beispiel American Express, hat Visa Einkünfte aus den Kartennutzungsgebühren. Sollten Schulden auf den Kartenkonten entstehen trägt nicht Visa selbst, sondern die herausgebende Banken oder Organisationen das Risiko.

Visa konnte einen Gesamtumsatz von 2 Milliarden Dollar verzeichnen und hat damit ein Umsatzplus von etwas über 10 Prozent erzielt. Visa hat für das gesamte Jahr ein Plus des Umsatzes von 11 bis 15 Prozent geplant. Dabei soll als operativer Gewinn über die Hälfte des Gewinnes verbleiben.
(Quelle: Finanzen)