close
Festgeld: Treppenstrategie

Festgeld: Treppenstrategie

3. Juli 2015
ohh-no

Sparer mit einem Festgeldkonto stehen häufig vor einem Zwiespalt: Sie möchten möglichst hohe Zinsen mit einer schnellen Verfügbarkeit kombinieren.

Die Anbieter machen hier aber einen Strich durch die Rechnung, weil die höchsten Zinsen nur auf Festgeld mit einer langen Laufzeit gezahlt werden.

Clevere Sparer umgehen dieses Problem mit der sogenannten Treppenstrategie. Dahinter verbirgt sich eine Investition in verschiedenen Stufen. Angenommen ein Sparer hat 20.000 Euro zur Verfügung. Diese Summe kann er nun in vier Teile splitten und jeweils 5.000 Euro in verschiedenen Laufzeiten von 12 bis 48 Monaten investieren.

Freiwerdende Beträge immer reinvestieren

Das nur zu 12 Monaten angelegte Festgeld wird zwar etwas schwächer verzinst als der Langläufer mit 48 Monaten, dafür ist das Geld schnell wieder verfügbar. Wenn nach Ablauf der 12 Monate das Geld wieder investiert werden kann und nicht für andere Zwecke gebraucht wird, sollte der Sparer diesen Teilbetrag dann für 48 Monate investieren.

Sofern der Sparer immer voll investiert, ist nach 3 Jahren der gesamte Betrag zum höchsten Zinssatz angelegt, gleichzeitig steht aber jährlich immer ein Viertel der Gesamtsumme zur Verfügung.

Diese Staffelung ist vor allem dann sinnvoll, wenn der Sparer davon ausgeht, dass das allgemeine Zinsniveau wieder steigen wird. Denn wenn die Zinssätze in den folgenden Jahren ansteigen, wachsen somit auch die Erträge des Sparers.

Voll investiert und doch flexibel

Lohnenswert ist das Treppenmodell vor allem dann, wenn das Festgeldkonto kostenlos und mit einem hohen Zinssatz angeboten wird. Bei der Sberbank Direct zum Beispiel gibt es bis zu 2 Prozent p.a.. In Stufen investiert, würden sich die 20.000 Euro anfangs folgendermaßen aufteilen:

ZinssatzInvestierte Summe
12 Monate Laufzeit1,30% p.a.5.000 Euro
24 Monate Laufzeit1,50% p.a.5.000 Euro
36 Monate Laufzeit1,90% p.a.5.000 Euro
48 Monate Laufzeit2,00% p.a.5.000 Euro

Sofern der Sparer nach Ablauf der Laufzeit nur die Zinsen einstreicht und ansonsten zur lukrativsten Laufzeit reinvestiert, sieht das Sparmodell nach 3 Jahren so aus:

ZinssatzInvestierte SummeAuszahlung in
48 Monate Laufzeit2,00% p.a.5.000 Euro12 Monaten
48 Monate Laufzeit2,00% p.a.5.000 Euro24 Monaten
48 Monate Laufzeit2,00% p.a.5.000 Euro36 Monaten
48 Monate Laufzeit2,00% p.a.5.000 Euro48 Monaten

Mehr zum aktuellen Angebot der Sberbank Direct erfahren Sie unter www.sberbankdirect.de.

Treppenstrategie bietet Flexibilität für persönliche Bedürfnisse

Die gestaffelten Sparbeträge bieten natürlich immer genügend Flexibilität, um entweder auf besondere Marktsituationen oder auch persönliche Bedürfnisse zeitnah reagieren zu können. Schließlich ist der Sparer nicht gezwungen, das System immer starr anzuwenden.

Falls das Geld bei verschiedenen Geldinstituten angelegt ist, sollten die Anleger die Freistellungsauftröge beachten. Ihren Sparerpauschbetrag sollten Sparer mittels mehrerer Freistellungsaufträge auf die verschiedenen Banken verteilen – sofern der Freibetrag noch nicht ausgeschöpft ist.