close
Tragischer Zug-Unfall: Zwei Graffiti-Sprayer vom ICE erfasst

Tragischer Zug-Unfall: Zwei Graffiti-Sprayer vom ICE erfasst

Bild: ##http://www.flickr.com/photos/aerosoul/12353399/sizes/z/in/photostream/##aeroSou
Ein ICE hat heute im brandenburgischen Rathenow zwei 15-jährige Graffiti-Sprayer erfasst, die sich auf den Gleisen befanden. Der eine Sprayer starb sofort am Unfallort, der zweite wurde per Rettungshubschrauber mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht laut Polizeimitteilung. Einen Schock erlitt ein Zwölfjähriger, der sich ebenfalls am Unfallort aufhielt. Da am Unfallort Farbdosen gefunden wurden, geht die Polizei von Graffiti-Sprayern aus.

Der ICE-Lokführer konnte noch ein Notsignal abgeben als er die Personen bemerkte. Allerdings erfasste der mit hoher Geschwindigkeit fahrende Zug unmittelbar danach die Jugendlichen.
Die Bahnstrecke Berlin – Hannover wurde von der Polizei den ganzen Vormittag gesperrt. Einem Bahnsprecher zufolge wurden die 330 Passagiere des betroffenen ICE mit Bussen nach Braunschweig und Hannover gebracht. Die Strecke wurde am frühen Nachmittag wieder freigegeben, die Lage normalisierte sich wieder entsprechend.