close
Tod bei Oldtimerfahrt in selbstgebautem Gefährt

Tod bei Oldtimerfahrt in selbstgebautem Gefährt

Ein Professor der Technischen Universität Erlangen-Nürnberg hat einen Oldtimer nachgebaut. Der Professor ist bei einer Testfahrt mit dem nachgebauten Siemens-Oldtimer ums Leben gekommen. Er hat die „Elektrische Viktoria“ nachgebaut und saß hinter dem Lenkrad des Gefährts als er ums Leben kam.

Der 62-Jährige hatte bei der Probefahrt vier Studenten mitgenommen.

Die Studenten wurden bei der Testfahrt schwer verletzt. Auf einer Kreisstraße im Schwarzwald ereignete sich der Unfall mit dem Oldtimer. Als sich der Projektleiter mit den Studenten auf einer Probefahrt zwischen Hinterzarten und Titisee befand geriet das Fahrzeug außer Kontrolle.

Aus noch ungeklärten Gründen ist der Oldtimer auf einer abschüssigen Strecke von der Straße abgekommen. Dabei konnte der Professor den Oldtimer wohl nicht mehr unter seiner Gewalt halten und prallte mit dem Gefährt gegen eine Böschung. Man vermutet, dass der Auslöser des Unfalls defekte Bremsen waren.