close
Tengelmann übernimmt Woolworth

Tengelmann übernimmt Woolworth

Die Tengelmann-Gruppe hat die Warenhauskette Woolworth übernommen. Der Firmensitz von Woolworth wurde auch gleich verlegt und ist nun in Unna. Im Zuge der Übernahme hat man die Firmenzentrale in Frankfurt am Main geschlossen.

Die Tengelmann-Gruppe ist wiederum ein Unternehmen der HH Holding, an der KiK-Gründer und Geschäftsführer Stefan Heinig sowie Tengelmann-Eigentümer Karl-Erivan Haub beteiligt sind.

Woolworth hatte im April 2009 Insolvenz angemeldet. Seither hat man sich von 150 Filialen getrennt bzw. diese teilweise geschlossen. Die restlichen 162 Filialen haben ein neues Konzept mit verkleinertem Sortiment erhalten. Woolworth selbst betreibt 150 Geschäfte und hat 4.500 Angestellte.

Von Seiten des Kartellamts ist der Verkauf aller 162 Filialen genehmigt, allerdings ist bei zwölf Filialen noch nicht klar wie sich die Vermieter verhalten, hier wird noch verhandelt. Man will langfristig insgesamt 500 Filialen in Deutschland betreiben und so ein engmaschigeres Netz an Filialen am Markt positionieren.