close
„Stuttgart 21“: Schwächelt Landespolizei bei Einsätzen?

„Stuttgart 21“: Schwächelt Landespolizei bei Einsätzen?

Bild: ##http://www.flickr.com/photos/gruene_bawue/4785787283/sizes/m/in/photostream/##GRÜNE Baden-Württemberg
Konrad Freiberg, Bundesvorsitzender der Gewerkschaft der Polizei, meldet sich jetzt zu Wort über die Einsätze der Landespolizei bei den Demonstrationen zu „Stuttgart 21“.

„Die Demonstrationen sind eine ungeheure Belastung für die Beamten, die aus ganz Baden-Württemberg zusammengezogen werden müssen“, so Freiberg.

Die Einsätze beim Bahnprojekt „Stuttgart 21“ seien brandgefährlich, sie führen zu Personalengpässen bei der Polizei in Baden-Württemberg. Laut Freiberg und „Spiegel“-Informationen sind zu viele Kräfte in der Landeshauptstadt Stuttgart gebunden, die im restlichen Land fehlen würden. Das habe sich auch beim Amoklauf von Lörrach gerächt.

Die Proteste gegen das Prestige-Bahnprojekt gingen am Freitag weiter. Erneut waren über Zehntausende wieder auf der Straße. 27 Demonstranten, die um Mitternacht eine Straße blockiert haben sollen, wurden von der Polizei festgenommen.