close
Stuttgart 21: Einfallsreicher Kampf der Gegner geht weiter – 20.000 Demonstranten

Stuttgart 21: Einfallsreicher Kampf der Gegner geht weiter – 20.000 Demonstranten

Bild: ##http://www.flickr.com/photos/gruene_bawue/4786484724/sizes/m/in/photostream/##GRÜNE Baden-Württemberg
Die Gegner des Stuttgarter Bahnprojekts Stuttgart 21 werden immer mehr und einfallsreicher.

Gestern wurden ein Schweigemarsch als Ausdruck des Protets gegen das Milliarden-Bahnprojekt organisiert.

Weiterhin gibt es täglich um 19.00 Uhr einen „Schwabenstreich“. Dort wird eine Minute lang mit ohrenbetäubendem Lärm von Trillerpfeifen und Vuvuzelas mit Stöcken auf den Bauzaun geschlagen.

Zusätzlich gibt es rund um die Uhr eine Mahnwache. Die sonst so friedlichen Schwaben sind aufgebracht. Tausende von ihnen gehen gegen das unliebsame Bahnprojekt auf die Straße. Hier handelt es sich nicht nur um die „normalen“ Demonstranten. An den Aktionen beteiligen sich ältere, gutsituierte Menschen, ältere Bürger, die sich sogar an Sitzblockaden beteiligen oder gar im Schlossgarten anketten.

Die üblichen Krawallmacher findet man nicht. Und so passiert zur Zeit Unvorstellbares im sonst so netten und beschaulichen „Schwabeländle“: Die Menschen haben es einfach satt, mit ihren Meinungen von der Politik nicht mehr ernst genommen zu werden und Entscheidungen hinnehmen zu müssen, für die sie absolut nichts übrig haben.

Auch die im nächsten Jahr anstehenden Wahlen in Baden-Württemberg dürften sicher interessant werden. Könnte damit das Ende von Schwarz-Gelb näher gerückt sein?