close
Studienfinanzierung mal auf anderem Weg

Studienfinanzierung mal auf anderem Weg

25. September 2013

Die Studiengebühren wurden zwar mittlerweile in vielen Bundesländern wieder abgeschafft und dort wo es sie noch gibt, da stehen sie auf der Kippe, doch die Finanzierung eines Studiums ist trotzdem nichts, was man so auf die leichte Schulter nehmen kann. Die meisten Studenten ziehen schließlich für ihre Unizeit in eine andere Stadt oder aber zumindest bei ihren Eltern aus. Allein der Unterhalt einer Wohnung, selbst wenn es nur ein WG-Zimmer oder ein Zimmer in einem Wohnheim ist, kostet. Hinzu kommt Geld für tägliche Ausgaben wie Lebensmittel oder aber Bücher und Material für die Uni. Und einen gewissen Semesterbeitrag verlangen selbst die Unis, die sich in Bundesländern befinden, wo es schon lange keine Studiengebühren mehr gibt.

Wenn man alles zusammenrechnet, dann ist es relativ unrealistisch, mit einem kleinen Taschengeld das Studium und all seine damit verbundenen Kosten alleine zu stemmen. Viele bekommen dabei eine finanzielle Unterstützung von den Eltern oder staatliche Beihilfe per BaföG, also per Bundesausbildungsförderungsgesetz. Ein Nebenjob hilft dennoch vielen weiter, um sich neben dem Studium auch mal das eine oder andere leisten zu können. Doch es muss nicht immer nur Kellnern und Babysitten sein, denn ist gibt auch andere Wege. Zum Beispiel die Möglichkeit, sich das Studium und Drumherum mit Online Poker zu finanzieren.

Zum einen klingt das ziemlich einfach, doch Erfahrungsberichte von Studenten, die diesen „Nebenjob“ haben, zeigen, dass es doch ein gewisses Können und vor allem Konzentration erfordert, wirklich so oft zu gewinnen, dass man sich davon sein Leben finanzieren kann. Die Poker Regeln in- und auswendig zu können, ist dabei natürlich eine Selbstverständlichkeit. Außerdem muss man einen Überblick darüber haben, wann richtig gute Spieler im Netz sind und ebenfalls spielen, weil erst dann die Einsätze steigen und ein großer Gewinn winkt. Die unterschiedlichen Zeitzonen müssen dabei beachtet werden, denn nicht jeder Spieler beim Online Poker kommt aus Deutschland. Man spielt auch mit Teilnehmern aus den USA oder Australien zusammen. Wenn man also mehrere Spiele gleichzeitig laufen hat, für jedes eine andere Strategie, dann ist eine gute Konzentration schon gefragt, die man so beim Kellnern oder als Aushilfe in einem Geschäft vielleicht nicht benötigt. Wer diszipliniert ist und ein glückliches Händchen hat kann dafür aber mit ein wenig Glück auch innerhalb kurzer Zeit um ein vielfaches mehr verdienen.