close
Stromnetz-Kollaps durch Photovoltaik?

Stromnetz-Kollaps durch Photovoltaik?

Stromnetz-Kollaps durch Photovoltaik? 5
Bild: ##http://www.flickr.com/photos/twicepix/5114742047/sizes/m/in/photostream/##twicepix
Die Dena warnt vor einem Kollaps deutscher Stromnetze. Stephan Kohler (Chef der Deutschen Energie-Agentur GmbH) warnt vor der Überlastung der Netze durch die immer größere Produktion von Solarstrom.

Die Photovoltaik-Anlagen sollten bis Ende 2011 ans Netz mit insgesamt knapp 30 Gigawatt Leistung. Hier sei ein weiterer Ausbau der Photovoltaik nicht mehr sinnvoll, da die Netze und Speicher in Deutschland bisher noch nicht ausreichend eingestellt sind.

Der massive Ausbau der Solarenenergie verteuere den Strom für die Verbraucher im nächsten Jahr. Wir berichteten darüber, die Umlage steigt 2011 um 70 Prozent auf 3,530 Cent pro Kilowattstunde. Diese Erhöhung trifft jeden Bürger, der mit Strom versorgt wird.

Die Deutsche Energie-Agentur wurde im Jahr 2000 gegründet als Kompetenzzentrum für Energiefragen. Gesellschafter sind außer die Bundesrepublik Deutschland auch die KfW Bankengruppe, die Deutsche Bank, DZ Bank und die Allianz.

Der Ausbau der Photovoltaik müsse drastisch eingeschränkt und die Solarförderung auf ein Zehntel gedeckelt werden, so der Vorschlag von Kohler.