close
Starke Geschäfte beim US-Konzern Hewlett-Packard

Starke Geschäfte beim US-Konzern Hewlett-Packard

22. August 2010

Bild: ##http://www.flickr.com/photos/wlodi/2372292640/sizes/m/in/photostream/##włodi
Das Misstrauen ist offensichtlich bei den Anlegern noch immer sehr groß.

Nach dem Rauswurf des Chefs Mark Hurd wollen die Käufer die guten Zahlen von HP einfach nicht annehmen.

Im dritten Quartal bis Ende Juli hat der US-Riese HP die Erwartungen des Marktes erfüllt. Um sechs Prozent stieg das Nettoergebnis auf 1,8 Milliarden Euro.

Im Rahmen der Analystenschätzungen lag der bereinigte Gewinn pro Aktie bei 1,08 Dollar. Im Vorjahr dagegen waren es noch 0,92 Dollar.

Beim Umsatz konnte Hewlett-Packard ein Wachstum von elf Prozent vorweisen. Insgesamt war das ein Erlös von 30,7 Milliarden Dollar gegenüber dem Vorjahr von 27,6 Milliarden.

Die jetzige Interims-Chefin Cathie Lesjak zeigte sich für die Zukunft optimistisch und sprach von der erfolgreichen Unternehmensstrategie.