close
Spanien: Rating ist jetzt auch abgewertet

Spanien: Rating ist jetzt auch abgewertet

Die Rating Agentur Standard & Poors (S&P) hat nun, nachdem das Rating Griechenlands auf „Junk“ gesetzt wurde, das Rating von Spanien herabgesetzt. Damit wird auch die Kreditwürdigkeit Spaniens in Frage gestellt. Allerdings ist Spanien noch weit von dem aktuellen Rating Griechenlands entfernt.

Am Finanzmarkt war die Meldung sofort zu spüren, ist doch der Euro sofort auf unter 1,32 Dollar gefallen. Entgegen der Entwicklung des Euros ist der Goldpreis auf 1.175 Dollar gestiegen. Damit hat der Goldpreis sein Jahreshoch erreicht. Auch der Dax ist von der Meldung betroffen, so dass er um 80 Punkte gefallen ist.

Nachdem Portugal und Griechenland im Rating herabgesetzt wurden hat die Ratingagentur Standard & Poors nachgelegt und das Rating Spaniens herabgesetzt. Spanien hat jetzt ein Rating von „AA“. Wie Standard & Poors mitteilte sei der Ausblick des südeuropäischen Landes derzeit nicht gut und die Haushaltslage würde sich bedrohlich entwickeln.

Damit werden die schlimmsten Befürchtungen der Experten wahr, dass die Griechenland-Krise um sich greift und andere Staaten infiziert. Griechenland steht kurz vor dem Staatsbankrott. Spanien und Portugal haben eine Herabstufung des Rating hinnehmen müssen und Länder wie Irland und Italien werden als die nächsten Kandidaten für eine Herabsetzung des Ratings gehandelt.