close
Spaltet Berggruen Karstadt auf?

Spaltet Berggruen Karstadt auf?

Wie es scheint will Nicolas Berggruen die Warenhauskette Karstadt aufteilen. Dabei sollen letztendlich zwei Gesellschaften entstehen. Die Sport- und Premium-Häuser der Kaufhauskette sollen in eine eigene Gesellschaft überführt werden, so Informationen, die dem Magazin „Spiegel“ vorliegen sollen.

Nicolas Berggruen hat den Zuschlag im Bieterrennen um die Warenhauskette Karstadt erhalten. Jetzt ist bekannt geworden, dass er die Warenhauskette eventuell aufteilen will. Dabei will er zwei Premium- und sieben Karstadt-Sport-Häuser in eine eigene Gesellschaft auslagern.

Aus dem Hause Berggruen ist zu vernehmen, dass man mit solch einer Aufteilung eine strategische Umstrukturierung bezwecken will. Zweifel machen sich im Gläubigerkreis breit, ob bei der Sitzung, die über den Zuschlag an den Käufer entschieden hat, alles mit rechten Dingen zugegangen ist. Highstreet unterstellt, dass Berggruen aufgrund seiner Bekanntschaft mit Thomas Fox, ehemaliger Chefsanierer bei Karstadt, einen entscheidenden Vorsprung hatte.

Unter den anderen Gläubigern macht sich ähnlicher Unmut breit, besonders wird Kritik an Klaus Hubert Görg, Insolvenzverwalter bei Karstadt, laut. Es soll heißen, dass die Mitglieder bewusst in die Irre geführt wurden und nicht alle Informationen vorgelegen haben, als man das Angebot von Highstreet abgelehnt hat.