close
Solingen: Nackter Jogger stoppt Bahnverkehr – Zugverspätungen!

Solingen: Nackter Jogger stoppt Bahnverkehr – Zugverspätungen!

Bild: ##http://www.flickr.com/photos/mancake/448175713/sizes/m/in/photostream/##hrlndspnks
Ein splitternackter 43-jähriger Jogger legte den Bahnverkehr in Solingen lahm als er auf die Schienen flüchtete.

Er wollte, um Stress abzubauen, im Adamskostüm joggen. Nachdem er eine Spaziergängerin mit seiner Nacktheit schockte, flüchtete er auf die Bahnschienen.

Die Frau, die gerade mit ihrem Hund spazieren ging, fand in der Nähe der Gleise persönliche Sachen des nackten Mannes und verständigte die Polizei. Daraufhin wurde aus Sicherheitsgründen die Bahnstrecke zwischen Solingen Hauptbahnhof und Grünewald für eineinhalb Stunden gesperrt. Bundes- und Landespolizei starteten eine Suchaktion.

Der Jogger meldete sich von selbst bei der Polizei und gab an, dass er zur Stressbewältigung seit einiger Zeit nackt laufe. Durch die Zeugin sei er in Panik geraten und über die Gleise nach Hause geflüchet.
Gegen den FKK-Anhänger wurde ein Ordnunswidrigkeitsverfahren eingeleitet, sieben Züge hatten durch diese Aktion des Abreagierens Verspätungen.

Ob das „Nackt-Joggen“ gegen Stressbewältigung zu empfehlen ist, bleibt aufgrund des Vorfalls dahingestellt!