close
Skandal geht weiter: Wikileaks kündigt weitere Veröffentlichung von Geheim-Akten an

Skandal geht weiter: Wikileaks kündigt weitere Veröffentlichung von Geheim-Akten an

Bild: ##http://www.flickr.com/photos/willvision/623002761/sizes/m/in/photostream/##WillVision Photography
Der Gründer von Wikileaks hat angekündigt, weiter 15.000 Geheimakten zu veröffentlichen

Das Pentagon kommentiert verärgert und entsetzt, dass das der Gipfel der Unverantwortlichkeit sei.

Gemeint ist die von Julian Assange angekündigte weitere Veröffentlichung von 15.000 Geheimakten zum Krieg in Afghanistan.

Das US-Verteidigungsminsiterium ist empört. Der Sprecher Morrell sagte, dass die Veröffentlichung einen Fehler verschlimmern würde, der bereits das Leben zu vieler Menschen gefährdet habe. Ein verantwortliches Vorgehen sei es, „alle gestohlenen Dokumente von der Webseite zu entfernen und alles geheime Material aus ihren Computern zu löschen“. Per Videolink in den Londoner Frontline Club äußerte Assange dazu an Journalisten, er sei zur Veröffentlichung der Akten in jedem Fall entschlossen. Den Zeitpunkt hierzu ließ er allerdings offen.

Sorge wird bei Menschenrechtsorganisationen dadurch ausgelöst, dass ein Taliban-Sprecher erklärt hat, das Material würde dazu genutzt, um Personen auf die Spur zu kommen, die sie als Kollaborateure betrachten.