close
Sensationell: Neues Leben auf unserem Planeten entdeckt

Sensationell: Neues Leben auf unserem Planeten entdeckt

Bild: ##http://www.flickr.com/photos/kaibara/2234750993/sizes/m/in/photostream/##kaibara87
Arsen ist allen als Gift zum Töten hinlänglich bekannt. US-Forscher entdeckten in Bakterien genau das Gegenteil. Es entsteht Leben. Die bisherige Biologie wird damit gründlich auf den Kopf gestellt.

Die Forscher fanden heraus, dass Bakterien des Stammes GFAJ-1, zu dem Oberbegriff Halomonadaceae gehörend, dieses Gift „benutzen“, um sich hervorragend zu entwickeln. Arsen wird bei ihnen im Körper einfach umgebaut. Für Aufsehen sorgte in der Wissenschaft, dass das Arsen, chemisch verwandt mit Phosphor, bei diesen Bakterien anscheinend an die Stelle von Phosphor tritt.

Phosphor gehört schon immer als unabdingbares Element zu den Grundbausteinen des Lebens. Mit Wasser-, Kohlen-, Stickstoff, Sauerstoff und Schwefel gehören sie unzweifelhaft dazu, Leben entstehen zu lassen. Jetzt konnten die Forscher nachweisen, dass Arsen in den Erbinformationen, Proteinen und Fetten der Bakterien enthalten ist. Das Spektakuläre daran ist aber, dass das Element dort nicht Phospor ersetzt sondern eventuell ein anderes Spurenelement.

Jetzt forschte Felisa Wolfe-Simon (Astrobiologie-Institut der US-Weltraumbehörde NASA), ob Arsen tatsächlich als Baustein des Lebens gelten kann. Sie besorgte sich Bakterien aus dem überaus salzigen Mono-See in Kalifornien, der eine hohe Arsenkonzentration besitzt. Als sie ihr Experiment begann, das Phosphor der Bakterien systematisch mit Arsen auszutauschen, war sie völlig überrascht.

Nach einiger Zeit entdeckte sie sehr lebendige Bakterien, die das Arsen in sich trugen. Die Überprüfung ergab, dass es sogar in der Erbsubstanz DNS zu finden war. Das alles deute jetzt darauf hin, dass es auf unserem Planten wohl „bizarre“ Lebewesen geben könnte, die bisher nicht entdeckt wurden. Eine wissenschaftliche Sensation.