close
Seelze: Schreckliches Verbrechen – Mädchen vergewaltigt – Polizei hört über Handy mit

Seelze: Schreckliches Verbrechen – Mädchen vergewaltigt – Polizei hört über Handy mit

Bild: ##http://www.flickr.com/photos/zakmc/2088717551/sizes/m/in/photostream/##zak mc
Am Samstagmorgen ist in Seelze am Bahnhof ein schreckliches Verbrechen passiert. Ein 17-jähriges Mädchen kam mit dem Zug in Seelze an. Sie war mit Freunden in einer Discothek unterwegs. Am Bahnhof angekommen wollte sie nur noch nach Hause und lief in Richtung ihres Zuhauses.

Sie wurde auf dem Bahnsteig von einem unbekannten Mann angesprochen. Dieser fragte das junge Mädchen nach dem Weg. Als sie ihm die Auskunft gab, machte sie sich sofort auf den Heimweg. Allerdings verfolgte der Mann sie weiter und versuchte sie zu begrabschen. Sie konnte noch einmal entkommen. Sie war so taff und wählte sofort den Notruf. In diesem Moment kam der Mann wieder und riss das Mädchen zu Boden. Er merkte dabei nicht, dass das Mädchen bereits die Polizei am Handy hatte. Er vergewaltigte das Mädchen grausam, die Polizei musste dieses Verbrechen live am Telefon mithören ohne eingreifen zu können.

Der Polizist versuchte mehrmals, ein Gespräch aufzubauen und fragte, wo die beiden seien und was gerade passieren würde. Aber das Mädchen hörte dies nicht mehr und konnte in der Situation auch nicht reden. Als der Mann endlich von ihr abließ, konnte das junge Mädchen dem Polizisten am Handy gleich sagen wo sie war und was gerade passiert ist. Da durch das Telefonat sofort die Polizei zum Seelzener Bahnhof ausrücken konnte, war es ihnen möglich, den Täter festzunehmen. Der 21-Jährige, der kein unbeschriebenes Blatt bei der Polizei ist, war auf der Polizeiwache geständig und gab die grausame Tat zu.

Das 17-jährige Mädchen wird derzeit psychisch betreut und hält sich noch im Krankenhaus auf.