close
Schwarz-Gelb: Regierungskoalition sinkt auf Zehn-Jahres-Tief bei Forsa-Umfrage

Schwarz-Gelb: Regierungskoalition sinkt auf Zehn-Jahres-Tief bei Forsa-Umfrage

FDP und Union rutschen mittlerweile in einer neuen Umfrage auf den schlechtesten Wert seit zehn Jahren.

Angela Merkel kann den schlechtesten Wert seit dreieinhalb Jahren verbuchen, sie wird nach dieser Umfrage immer unbeliebter. Hierzu Forsa-Chef Manfred Güllner: „Der Kanzlerin gelingt es nicht, den Bürgern Ängste vor den Folgen des Sparpakets zu nehmen.

Die schlechten FDP-Werte erklärt er damit, dass Guido Westerwelle nicht als Außenminister präsent sei, zudem nähmen die Bürger den Liberalen das störrische Festhalen an Steuersenkungen übel.

Mittlerweile liegt die Opposition in dieser Umfrage inzwischen sogar 22 Prozentpunkte vor der Regierung. Vor neun Monaten erzielten Union und FDP zusammen noch 48,4 Prozent, damit haben beide zusammen mittlerweile rund 13 Prozentpunkte eingebüßt.

Eine große Rolle spielen sicherlich hierfür die ständigen Querelen und der parteiinterne Streit, das Sparpaket, auch seine bisherige Nichtvermittlung für die Bürger und hiermit auch wieder die einseitige Belastung der Bezieher von niedrigen Einkommen.

Begünstigt wurden bisher in dieser Regierungskonstellation nur Lobbyisten wie z.B. Hotels mit der niedrigeren Mehrwertsteuer und die fragliche Transaktionssteuer, die bereits eingeplant wurde, obwohl nicht sehr aussichtsreich, dass sie überhaupt beschlossen werden sollte.