close
Schulden Griechenlands höher als angenommen – Fass ohne Boden?

Schulden Griechenlands höher als angenommen – Fass ohne Boden?

Wie es scheint ist Griechenland doch noch höher verschuldet als man bislang angenommen hatte. Der Balkanstaat muss sein Haushaltsdefizit für das Jahr 2009 nochmals korrigieren. Am Montag haben Mitarbeiter von Eurostat, die Statistikbehörde der EU, ihre Arbeit in Griechenland aufgenommen und prüfen die Bücher der Regierung.

Einmal mehr zeichnet sich ab, dass die von der griechischen Regierung zur Verfügung gestellten Daten nicht richtig waren.

Athen musste schon in Vergangenheit immer wieder das Haushaltsdefizit für das Jahr 2009 korrigieren. Anfänglichen Angaben zufolge soll es bei 0,8 Prozent des Bruttoinlandsprodukts (BIP) gelegen haben. Zuletzt hatte man sich auf 13,8 Prozent festgelegt.

Anscheinend stimmt diese Zahl auch nicht. Wie Eurostat angibt könnte es sein, dass sich die Defizitquote noch auf 15,1 Prozent erhöhen werde, da man vermutet, dass die Griechen die Defizite der staatlichen Unternehmen nicht korrekt gebucht haben.