close
Schufa: Chef will gegen seine Kündigung klagen

Schufa: Chef will gegen seine Kündigung klagen

Bild: ##http://www.flickr.com/photos/mecklenburg/4049535465/##mueritz
Der entlassene Vorstandschef der Schufa will gegen seine Kündigung klagen.

Berlin – Rainer Neumann, gekündigter Vorstandschef der Schufa, will notfalls gegen seinen Rausschmiss klagen. Er lässt derzeit rechtlich prüfen, ob seine fristlose Kündigung zulässig war. Am Montag will er sich deshalb mit seinen Anwälten treffen.

In der letzten Woche hatte der Aufsichtsrat der Schufa in einer außerordentlichen Sitzung beschlossen, dass man Neumann fristlos kündigen werde. Neumann hat zunächst mit einem Schreiben reagiert, in dem er bekannt gegeben hat, dass eine fristlose Kündigung nur bei krassem Fehlverhalten ausgesprochen werden könne, das allerdings nicht vorausgegangen war.

Der Aufsichtsrat wollte bislang öffentlich keine Stellung zu der Entscheidung beziehen. Man gibt lediglich an, dass es zu Differenzen in Bezug auf das Auslandsgeschäft der Auskunftei gekommen sei. Nach Medieninformationen soll Neumann vorgehabt haben auch auf Kosten der Profitabilität das Auslandsgeschäft voranzutreiben. Neumann selbst gibt an, dass er alle Schritte seit Jahren mit dem Aufsichtsrat dezidiert geplant habe.