close
Schäuble: Griechenlandhilfe könnte immer noch verweigert werden

Schäuble: Griechenlandhilfe könnte immer noch verweigert werden

Nach Angaben von Bundesfinanzminister  Wolfgang Schäuble ist eine Verweigerung der Finanzhilfe, die Griechenland beantragt hat, möglich. Die Bundesregierung muss dem südeuropäischen Staat keine Hilfe gewähren.

Schäuble sagte gegenüber der „Bild am Sonntag“, dass derzeit noch keine endgültige Entscheidung von EU und Bundesregierung getroffen wurde. Unter diesen Umständen kann eine Entscheidung immer noch positiv oder negativ ausfallen. Die EU und die Bundesregierung würden zunächst von Griechenland erwarten, dass der strikte Sparkurs in den nächsten Jahren eingehalten wird. Schäuble hat ausgeschlossen, dass es schon in den nächsten Tagen zu einer Entscheidung kommt. Erst wenn der Europäische Rat entschieden hat, wird die Bundesregierung ihre Entscheidung treffen.

Griechenland hat in der vergangenen Woche verkündet, dass es die angebotenen europäischen Finanzhilfen in Anspruch nehmen wolle. Deutschland hat jedoch auf die Euphorie-Bremse getreten und damit Sorge darüber ausgelöst, dass man den Prozess verlangsamen könnte. Am Montag will sich Schäuble mit den Chefs der Fraktionen des Bundestags beraten, um das weitere Vorgehen abzustimmen.