close
Sasel – Amoklauf: 20-Jähriger sticht Mann im Supermarkt nieder

Sasel – Amoklauf: 20-Jähriger sticht Mann im Supermarkt nieder

Bild: ##http://www.flickr.com/photos/51652407@N02/4799375244/sizes/m/in/photostream/##mrlinux71
In Sasel konnte die Polizei in den wahrscheinlich geplanten Amoklauf eines 20-Jährigen noch rechtzeitig eingreifen.

Der 20-Jährige, der nach Polizei-Angaben an einer psychischen Erkrankung leidet, platze am Dienstag in einen am Waldrand gelegenen Supermarkt. Hier stach er wahllos auf einen 54-jährigen Mann ein.

Dieser stand an einem Regal und wollte seinen Einkauf erledigen. Als der Mann zusammensackte rannte der 20-Jährige wieder zurück auf die Straße wo er her kam. Er wollte in Richtung Saseler-Markt flüchten. Dabei kamen ihm allerdings Autos in die Quere. Ein Autofahrer konnte ihm nicht mehr rechtzeitig ausweichen und erwischte den Amokläufer mit seinem Fahrzeug.

Dieser humpelte dann leicht verletzt weiter. In der Zwischenzeit wurden Polizei und Notarzt alarmiert. Der Notarzt kümmerte sich um den niedergestochenen 54-Jährigen und die Polizei verfolgte den Flüchtigen. Da dieser humpelnd auf der Flucht war, hatte die Polizei keine große Mühe ihn zu schnappen.

Er sagte als erstes bei seiner Festnahme, dass es sich um einen Amoklauf von ihm handeln würde. Gut, dass die Polizei durch ihren Einsatz schnell den Zugriff auf den Mann hatte. Auch der zufällige Zusammenstoß mit dem Auto trug zum schnellen Ende des Amoklaufs bei. So wurde wahrscheinlich schlimmeres verhindert.

Gegen den wahrscheinlich psychisch kranken Mann ermittelt jetzt die Mordkommission. Der 54-jährige Mann, der niedergestochen wurde hatte Glück im Unglück, durch die dicke Winterbekleidung und mit viel Glück traf das Messer keine lebenswichtigen Arterien. So konnte er nach einer Behandlung im Krankenhaus ohne größeren Schaden wieder entlassen werden.