close
Samstag 19. Juni: „Christopher Street Day“ in Berlin

Samstag 19. Juni: „Christopher Street Day“ in Berlin

Samstag, 19. Juni ist „Christopher Street Day“ (CSD) in Berlin – alle Jahre wieder. Es ist soweit, der „Christopher Street Day“ ist wieder da. Es werden eine halbe Million Menschen erwartet, die verrückt gekleidet sind und sich tanzend über den Kurfürstendamm bis hin zum Brandenburger Tor in Berlin verteilen.

Am Brandenburger Tor wird laut Veranstalter des CSD‘s zum allerersten Mal die Schlusskundgebung stattfinden. Es werden ca. 50 Wagen erwartet, die beim CSD durch die Straßen ziehen und für die Rechte der Bisexuellen, Schwulen, Transsexuellen und Lesben demonstrieren. Mehr als tausend Aktive werden an dem Umzug teilnehmen.

Der „Christopher Street Day“ wird um 13 Uhr am Kurfürstendamm von Berlins Regierendem Bürgermeister (SPD) Klaus Wowereit eröffnet.

Die bereits bekannte Regenbogen-Flagge wird bereits vor der Eröffnung gehisst. Die Regenbogenflagge wird vor dem Willy Brand Haus aufgehängt, dieses Spektakel soll zwei Stunden vor Eröffnung des CSD‘s sattfinden.

Die SPD möchte sich mit dem Bundesvorsitzenden Olaf Scholz bei den Demonstrierenden für mehr Rechte der Bisexuellen, Schwulen, Transsexuellen und Lesben mit einsetzen.