close
Russland: Weitere Atomanlage durch Flammen bedroht

Russland: Weitere Atomanlage durch Flammen bedroht

Bild: ##http://www.flickr.com/photos/reallynothing/3890595740/sizes/m/in/photostream/##really nothing
Atomanlage durch Flammen bedroht – aus Deutschland werden 100.000 Atemschutzmasken geliefert.

Die Feuer-Katastrophe in Russland will nicht enden. Jetzt ist der Ausnahmezustand über die Wiederaufbereitungsanlage Majak verhängt worden, die von Flammen bedroht wird.

Bereits vor über 50 Jahren kam es hier schon zu einer Atomkatastrophe, von der die Welt damals allerdings erst Jahrzehnte später erfuhr.

Auch war jetzt die atomare Forschungsanlage Sneschinks durch brennende Wälder bedroht. Dort werden Atomwaffen geplant und gewartet. Ein Sprecher von Rosatom, einem russischen Staatskonzern teilte aber mit, dass ein Brand bereits gelöscht worden sei, der ca. 15 – 20 Kilometer entfernt war.

Im Augenblick scheinen sich die Meldungen zu häufen, wonach atomare Anlagen in großer Gefahr sind.
Für Dienstag hat man jetzt in Russland eine Krisensitzung anberaumt.

Mittlerweile trägt auch Deutschland mit 100.000 Atemschutzmasken zur Hilfe bei, die nach Moskau geflogen werden. Für den Transport werden darüber hinaus weitere Geräte wie Schläuche, Pumpen und Motoraggregate vorbereitet, da die Katastrophenschutzbehörde der Russischen Föderation Deutschland um entsprechende Unterstützung gebeten hat.