close
Rettung von Karstadt perfekt – Insolvenzplan von Gericht akzeptiert

Rettung von Karstadt perfekt – Insolvenzplan von Gericht akzeptiert

Das Amtsgericht in Essen hat dem Insolvenzplan der finanziell angeschlagenen Kaufhauskette Karstadt zugestimmt. Karstadt ist damit gerettet und Investor Nicolas Berggruen kann nun das Unternehmen in eine bessere Zukunft führen.

Am Freitag hat das Essener Amtsgericht bekannt gegeben, dass man dem Insolvenzplan Karstadts zustimmt. Für die 25.000 Mitarbeiter des Warenhaus-Konzerns ist dies die Rettung.

Am Donnerstag hat das Vermieterkonsortium Highstreet den Mietkürzungen, die Berggruen gefordert hatte, zugestimmt.

Damit ist der Weg frei für Nicolas Berggruen und er darf Karstadt übernehmen und wieder zu einem rentablen Unternehmen machen. Es wird sich nun zeigen müssen, ob die Maßnahmen, die Berggruen in die Wege leiten will auch dazu führen die Marke Karstadt dauerhaft weiterzuführen.