close
Regierungschef von Japan zurückgetreten

Regierungschef von Japan zurückgetreten

Yoki Hatoyama, Regierungschef Japans, hat am Mittwoch seinen Rücktritt bekannt gegeben. Hatoyama war nur acht Monate im Amt und hat bereits wieder seinen Rücktritt erklärt.

Er ist wegen eines Streits, der sich um den Truppenstützpunk der US-amerikanischen Armee in Okinawa dreht, der geschlossen werden soll, zurückgetreten. Hatoyama hatte noch im Wahlkampf damit geworben den Truppenstützpunkt zu schließen, konnte dies allerdings zurzeit nicht durchsetzen.

In seiner Rede, die live im Fernsehen übertragen wurde, sagte er, dass er auch von Ichiro Ozawa, DPJ-Generalsekretär fordere, dass dieser ebenso seinen Rücktritt erklärt. Außerdem hat er in seiner Rede zugestanden, dass die Regierung von der Bevölkerung kein Verständnis mehr bekommen würde.

Die DPJ konnte sich erst im August des vergangenen Jahres erfolgreich bei den Wahlen durchsetzen und hat somit einen historischen Wahlsieg über die Liberaldemokraten der LDP erzielt. Die LDP hat die Politik in Japan mehr als 50 Jahre dominiert. Als Nachfolger wird nun Naoto Kan gehandelt, der aktuell Finanzminister in Japan ist.